Div für Tooltip
für tooltipp im Menu

News der AZA

Verwaltungskosten - Änderung bei der Rechnungsstellung

Die Aus­gleichs­kasse Zürcher Arbeit­ge­ber wen­det bei den Ver­wal­tungs­kos­ten zwei unter­schied­li­che Tarife an - den Nor­mal­ta­rif für regu­läre Abrech­nung und den güns­ti­ge­ren Spe­zial­ta­rif für elek­tro­ni­sche Abrech­nung.

Bis anhin wurde mit den Akonto-Rech­nun­gen in allen Fäl­len der Nor­mal­ta­rif fak­tu­riert. Die Dif­fe­renz zwi­schen den bei­den Ansät­zen, Nor­mal und Spe­zial, wurde bei Spe­zial per Ende Kalen­der­jahr zurü­ckers­tat-tet. Jede Rücker­stat­tung ist mit Auf­wand ver­bun­den.

Da uns die Lohn­mel­dun­gen heute über­wie­gend in elek­tro­ni­scher Form über­mit­telt wer­den und somit für den Spe­zial­ta­rif qua­li­fi­zie­ren, voll­zie­hen wir ab dem Jahr 2018 eine Pra­xis­än­de­rung: Neu fak­tu­rie­ren wir mit den Akonto-Rech­nun­gen den güns­ti­gen Spe­zial­ta­rif und belas­ten eine all­fäl­lige Dif­fe­renz zum Nor-mal­ta­rif mit der Jah­res­ab­rech­nung nach, sofern die Lohn­mel­dung pos­ta­lisch erfolgt.

Wir bit­ten Sie um Kennt­nis­nahme die­ser für unsere Mit­glie­der mehr­heit­lich nütz­li­chen Pra­xis­än­de­rung und ste­hen Ihnen bei Fra­gen gerne zur Ver­fü­gung.

Für die ver­trau­ens­volle und gute Zusam­men­ar­beit bedan­ken wir uns herz­lich bei Ihnen.

03.01.2018 

PartnerWeb Themen

Im Part­ner­Web wur­den neu die Fach­be­rei­che „Erwerbs­er­satz + Buch­hal­tung“ für alle Part­ner­Web-Admi­ni­s­t­ra­to­ren frei­ge­schal­tet. Die Berech­ti­gun­gen für die neuen Fach­be­rei­che kön­nen unter Ver­wal­tung/Benut­zer­ver­wal­tung ­durch die Part­ner­Web-Admi­ni­s­t­ra­to­ren an wei­tere Benut­zer wei­ter­ge­ge­ben wer­den.

22.11.2017 

Inkrafttreten eines Sozialversicherungsabkommens zwischen der Schweiz und China


Das Sozial­ver­si­che­rungs­ab­kom­men mit China tritt am 19. Juni 2017 in Kraft.

Wei­ter­füh­r­ende Infor­ma­tio­nen und Ein­zel­hei­ten erhal­ten Sie hier.
Vous trou­ve­rez des infor­ma­ti­ons et pré­c­i­si­ons com­plé­men­tai­res ici.

10.05.2017 

Zinsabzug auf dem investierten Eigenkapital von Selbständigerwerbenden für das Jahr 2016

Für das Jahr 2016 ent­fällt der vom Ein­kom­men abzu­zie­hende Zins des im Betrieb inves­tier­ten Eigen­ka­pi­tals von Selb­ständig­er­wer­ben­den (für das Jahr 2015 betrug er noch 0,5%).

Wei­­­­­­ter­­­­­­füh­r­ende Infor­­­­­­ma­­­­­­ti­o­­­­­­nen und Ein­­­­­­zel­hei­­­­­­ten erhal­­­­­­ten Sie hier.
Vous trou­ve­­­rez des infor­­­ma­­­ti­ons et pré­c­i­­­si­ons com­­­plé­­­men­­­tai­­­res ici.

07.02.2017 

Ausdehnung des Freizügigkeitsabkommen auf Kroatien per 01.01.2017

Das Abkom­men zwi­schen der Schweiz einer­seits und der Euro­päi­schen Gemein­schaft und ihren Mit­g­lied­staa­ten ande­rer­seits über die Frei­zü­g­ig­keit wurde auf Kroa­tien aus­ge­dehnt. Die Ver­ord­nun­gen (EG) Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009 sind des­halb in den Bezie­hun­gen zwi­schen der Schweiz und Kroa­tien ab dem 01.01.2017 anwend­bar.

Wei­­­­­­ter­­­­­­füh­r­ende Infor­­­­­­ma­­­­­­ti­o­­­­­­nen und Ein­­­­­­zel­hei­­­­­­ten erhal­­­­­­ten Sie hier.
Vous trou­ve­­rez des infor­­ma­­ti­ons et pré­c­i­­si­ons com­­plé­­men­­tai­­res ici.

23.12.2016 

Wie man Verzugszinsen bei der Jahresabrechnung vermeidet

Bei der Jah­res­ab­rech­nung wer­den die auf­grund der – durch den Arbeit­ge­ber ein­ge­reich­ten – Lohn­mel­dung defini­tiv geschul­de­ten Bei­träge (AHV·I­V·EO, ALV, FAK usw.) ver­g­li­chen mit den unterm Jahr fak­tu­rier­ten Bei­trä­gen. Ergibt sich dar­aus eine Nach­zah­lung, kann es zu Ver­zugs­zin­sen kom­men, mit denen oft nicht mehr gerech­net wird.
Sol­che unlieb­sa­men Über­ra­schun­gen las­sen sich jedoch ver­mei­den, wenn die fol­gen­den bei­den Punkte beach­tet wer­den:

Ter­min zur Ein­rei­chung der Lohn­mel­dung ein­hal­ten
Die Ver­ord­nung zum AHV-Gesetz sch­reibt vor, dass die Lohn­mel­dung bis spä­tes­tens am 30. Januar des nach­fol­gen­den Jah­res bei der Aus­gleichs­kasse ein­tref­fen muss, andern­falls auf nach­zu­zah­lende Bei­träge Ver­zugs­zin­sen zu erhe­ben sind. Sol­che Ver­zugs­zin­sen lau­fen dann in jedem Fall bereits ab dem 1. Januar.

30-täg­ige Zah­lungs­frist ein­hal­ten
Auch zur Zah­lungs­frist äus­sert sich die erwähnte Ver­ord­nung: Die Zah­lungs­frist beträgt 30 Tage und beginnt bereits 1 Tag nach dem Rech­nungs­da­tum zu lau­fen (unab­hän­gig davon, wann die Jah­res­ab­rech­nung effek­tiv zu­ge­stellt wird).

Der Zins­satz beträgt 5 % pro Jahr; er gilt auch für den umge­kehr­ten Fall, also wenn sich aus­ ­der Jah­res­ab­rech­nung eine Rücker­stat­tung von Bei­trä­gen ergibt und die Aus­gleichs­kasse die Rück­zah­lung nicht innert 30 Tagen nach Ein­gang der (voll­stän­di­gen) Lohn­mel­dung vor­nimmt.

Diese Vor­schrif­ten sind für die Aus­g­leichs­kas­sen bin­dend, d.h. es besteht lei­der kein Raum für Kulanz.

07.12.2016 

Aufhebung des Versicherungsnachweises

An Stelle des Ver­si­che­rungs­nach­wei­ses wird neu eine Anmel­de­be­stä­ti­gung zur Ver­fü­gung ges­tellt. Die Anmel­de­be­stä­ti­gung muss jedoch nicht mehr an die ver­si­cherte Per­son wei­ter­ge­lei­tet wer­den.

07.12.2016 

Neues PartnerWeb Design

Ab dem 29. Novem­ber 2016 prä­sen­tiert sich unser Part­ner­Web mit einem neuen Design. Wir haben für Sie ein Facts­heet zusam­men­ge­s­tellt, wel­ches die wich­tigs­ten Neue­run­gen besch­reibt und Ihnen den Umgang mit dem neuen Design erleich­tern soll.

Bei Fra­gen ste­hen wir Ihnen gerne zur Ver­fü­gung und grüs­sen Sie freund­lich.  

Aus­gleichs­kasse Zürcher Arbeit­ge­ber


dateityp-icon
Neues PartnerWeb Design

23.11.2016 

Erklärvideo über den Auszug aus dem individuellen Konto


dateityp-icon
Erklärvideo über den Auszug aus dem individuellen Konto

06.10.2016 

Erhöhung der monatlichen Familienzulagen im Kanton Waadt per 1. September 2016

Per 01. Sep­tem­ber 2016 ändern sich die Fami­li­en­zu­la­gen im Kan­ton Waadt wie folgt:

Zula­gen­art bis 31.08.2016 ab 01.09.2016
Kin­der­zu­la­gen (für das 1. und 2. Kind)  230  250
Kin­der­zu­la­gen (ab dem 3. Kind)  370  370
Aus­bil­dungs­zu­la­gen (für das 1. und 2. Kind)  300  330
Aus­bil­dungs­zu­la­gen (ab dem 3. Kind)  440  450

Die Geburts- und Adop­ti­ons­zu­la­gen blei­ben unve­r­än­dert bei CHF 1'500.00 

19.08.2016 

Informationskampagne Swissdec

Swiss­dec ist ein nicht gewinn­o­ri­en­tier­tes Gemein­schaft­s­pro­jekt meh­re­rer unab­hän­gi­ger Part­ner und das Qua­li­täts­la­bel für den elek­tro­ni­schen Daten­aus­tausch zwi­schen Unter­neh­men und Ver­si­che­rern sowie Behör­den. Infor­ma­tio­nen ent­neh­men Sie der Infor­ma­ti­ons­bro­schüre Swiss­dec oder der Inter­net­seite www.swiss­dec.ch.

27.07.2016 


Archiv anzeigen